Art:

Ulmus prunifolia

Kirschblättrige Ulme

Die Kirschblättrige Ulme ist ein großer, sommergrüner Baum. Die Art ist in China endemisch und kommt natürlicherweise nur in einem kleinen Areal im zentralen Teil Chinas vor. Namensgebend ist eine entfernte ähnlichkeit mit den Blättern der Kirsche..

Vollständiger wissenschaftlicher Name:   
Ulmus prunifolia Cheng & Fu, 1979

Weitere Namen:
Li ye yu (ch)

[Dieser Artikel ist noch unvollständig.]


Die Kirschblättrige Ulme ist ein großer, bis 30 m hoher Baum. Er wächst in einem sehr kleinen Areal in den zentralchinesischen Provinzen Chongqing und Hubei auf Berghängen in Höhen zwischen 1000 und 1500 m.

Der behaarte Blattstiel ist etwa 1,5 cm lang. Das Blatt ist länglich-elliptisch bis breit-lanzettlich, erinnert also an das der Kirsche. Es ist bis höchstens 14 cm lang und 2 bis 6 cm breit. Die Spreite frischer Blätter ist beiderseits behaart, verkahlt aber im Laufe der Vegetationsperiode bis auf spärliche Achselbärte auf der Unterseite. Der Blattrand ist doppelt gezähnt, die Spreitenbasis ist mehr oder weniger symmetrisch. Die Blütenstände erscheinen im Frühjahr an frisch verholzten Zweigen, die geflügelten Früchte sind einförmig bis elliptisch und bis 2 cm lang; der Same liegt in der Mitte. Die Borke ist glatt und von dunkelgrauer Farbe.

Die Arten U. androssowii, U. castaneifolia, U. chenmoui, U. davidiana, U. microcarpa, U. prunifolia und U. szechuanica haben viele morphologische Gemeinsamkeiten und unterscheiden sich nur wenig. Die Diskussion um die Zuordnung der verschiedenen Arten hält an.

Außerhalb Asiens findet man die Kirschblättrige Ulme nur in Botanischen Gärten und Arboreten.

Ein kümmerliches Exemplar im National Arboretum, Washington DC, USA

Blatt